Babyparty organisieren: die 3 wichtigsten Fragen, die du dir vorab stellen solltest



Du bist schwanger und spielst mit dem Gedanken eine Babyparty zu veranstalten? Hier sind die drei wichtigsten Fragen, die du dir vorab stellen solltest, damit du entspannt, deine Gäste glücklich und deine Feier ein rauschendes Fest wird.

1. Soll die Babyparty vor oder nach der Geburt des Kindes stattfinden?

Babyparty organisieren - viddle.itWährend die Babyparty früher nach der Geburt des Kindes veranstaltet wurde, feiert man sie heutzutage klassischerweise im letzten Drittel der Schwangerschaft.

Beide Termine sind möglich. In erster Linie solltest du dich also fragen, was du vorrangig mit der Party bezwecken möchtest:

Wenn die Babyparty vor der Geburt gefeiert wird, steht die werdende Mutter im Fokus der Veranstaltung. Ihr zu Ehren wird das Fest ausgerichtet und sie ist diejenige, die mit Geschenken überschüttet wird.

Die Idee dahinter ist, sich gemeinsam mit der werdenden Mutter auf die Geburt ihres Kindes zu freuen und ihr einen unvergesslichen Tag zu bereiten.

Findet die Party nach der Geburt statt, steht das frischgeborene Baby im Mittelpunkt des Interesses. Diese Form der Babyparty zielt somit stärker darauf ab, den neuen Erdenbürger vorzustellen und zu begrüßen.

 

Für welche Variante man sich entscheidet, steht natürlich jedem völlig frei. Einige Dinge sollte man jedoch bei der Wahl des Termins bedenken:

  • Richtet man die Feier vor der Geburt aus, kann man der werdenden Mutter nicht nur die “Zeit verkürzen”, sondern auch nochmal richtig entspannt miteinander feiern.
  • Im letzten Drittel der Schwangerschaft geht auch der Endspurt für die Erledigungen los, die man bis zur Geburt noch tätigen muss. Eine Babyparty kann viel zur Babyausstattung beitragen, z.B. durch die gerne verschenkten Windeltorten, Schnuller oder Anziehsachen für das Kind.
  • Nach der Geburt wird die frischgebackene Mutter höchstwahrscheinlich weniger fit und entspannt sein, als in den Monaten vor der Geburt.
  • Auch der Säugling kann durch die vielen Gäste und besonderen Umstände einer Babyparty verstört werden, so dass die Feierlichkeiten kürzer ausfallen müssen.

2. Möchte ich selbst die Babyparty organisieren oder sollen anderen die Organisation übernehmen?

Entscheidet man sich für eine Party vor der Geburt des Kindes, wird die Party typischerweise von der besten Freundin, Schwester oder Lieblingskollegin ausgerichtet. So kann die Schwangere entspannt ihren Ehrentag genießen und muss sich um nichts weiter kümmern. Selbst das Aufräumen nach der Party wird üblicherweise von den Gästen bzw. der Veranstalterin organisiert.

Natürlich kann man die eigene Babyparty aber auch selbst schmeißen. Viele Schwangere haben sich schon lange auf diesen Moment gefreut und zig Ideen für die Dekoration und Verköstigung zusammengetragen. Dann lässt man sich das Zepter natürlich ungerne aus der Hand nehmen.

Zumal man selbst am besten sicherstellen kann, dass Dekoration, Essen, Musik, Unterhaltung und Gäste zu 100% den eigenen Wünschen entsprechen.

Ebenfalls sollte man hier klären, ob man die Babyparty ausschließlich mit Frauen veranstalten möchte oder ob auch Männer Zutritt haben.

3. Eine kleine Feier mit Freunden oder ein rauschendes Fest?

Babyparty organisieren - viddle.itWenn ein Termin für die Babyparty gefunden und die Frage der Organisation geklärt wurde, muss nur noch entschieden werden, wie groß das Fest ausfallen soll.

Manchen Schwangeren geht es vorrangig darum, sich mit ihren engsten Freunden und Familienmitgliedern auszutauschen. Hier könnte man sich bspw. zu einem kleinen Brunch oder einem gemütliches Kuchen essen in der eigenen Wohnung verabreden.

Andere möchten bei ihrer Babyparty ihre Vorstellung von einem rauschenden Fest ausleben. Dazu gehört aufwendig gestaltete Dekoration, ein exklusives Motto für die Party, bestes Essen und ein abwechslungsreiches Programm. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Neben dem gemeinsamen Essen und dem Überreichen der Geschenke, gibt es auch zahlreiche Babyspiele, die für ausgelassene Stimmung sorgen.

 

Wenn du diese drei Fragen beantwortet hast, steht einer wundervollen Babyparty nichts mehr im Wege. Und unabhängig davon, wann und wie du die Feier veranstaltest, bleibt der Grund dafür doch derselbe: nämlich, dass ein neues Leben in diese Welt gesetzt wird.

Und das ist das größte Wunder von allen.

 

Schreibe einen Kommentar