3 Gründe, warum du dich beschenken lassen solltest



Immer mal wieder kommt die Frage auf, ob es moralisch verwerflich ist, Wunschlisten zu erstellen und sich beschenken zu lassen. Hier sind drei Gründe warum du dich beschenken lassen solltest.

Wunschlisten – ja oder nein?

beschenken lassen - viddleFragst du dich auch manchmal, ob es angebracht ist, eine Wunschliste zu erstellen?

Klar, Wunschlisten haben viele Vorteile. Du kannst deine Wünsche darauf festhalten und sie all deinen Freunden und Verwandten zugänglich machen.

Du vermeidest auf diese Weise doppelte Geschenke zu bekommen und machst es deinen Freunden einfach, etwas Schönes für dich zu finden.

Inzwischen kannst Du sogar Deine Wunschliste online erstellen und Freunden aus der ganzen Stadt, dem ganzen Land und der ganzen Welt Zugriff darauf geben. So kann jeder das Geschenk dort kaufen, wo er es am liebsten tut — Online, im Kaufhaus oder im kleinen Laden um die Ecke.

Dennoch kannst Du sicher sein, dass Du zu jedem Anlass genau das bekommst, was Du dir wünscht und die Freude Deiner Liebsten ist dir sicher.

Trotzdem zögern manche noch immer, eine Wunschliste aufzusetzen.

„Ist das denn nicht unhöflich oder zu forsch?“ heißt es dann.

Ist es nicht. Im Gegenteil, durch eine Wunschliste machst du es allen Beteiligten sehr viel einfacher ein Geschenk für dich zu finden. Und schenken würden sie dir sowieso etwas. Ob du einen spezifischen Wunsch äußerst oder nicht…

Und das ist auch völlig okay so. Mehr noch: es ist eine wunderbare Sache, dass sie dir etwas schenken würden.

Warum?

Beschenken lassen: die Vorteile

Hier sind drei Gründe, warum Schenken etwas Großartiges ist und du dich unbedingt reinen Gewissens beschenken lassen solltest:  

1. Schenken macht glücklich

beschenken lassen - viddleUnd zwar nicht nur den Beschenkten sondern auch den Schenkenden.

Natürlich macht sich beschenken lassen Freude.

Zum einen freust du dich (im besten Fall) über das Geschenk, das du kriegst. Aber du freust dich auch darüber, dass dir der andere überhaupt eine Freude machen wollte, dass er den Aufwand betrieben hat und dir etwas besorgt hat.

So weit so gut.

Aber wusstest du, dass auch der Schenkende durchs Schenken glücklich wird?

Das ist das Ergebnis einer sehr interessanten Studie von Prof. Norton von der Harvard University. Er und seine Kollegen gaben Studenten einer kanadischen Universität Umschläge mit Geld. Manche erhielten 5$, andere 20$. Dieses Geld sollte die Hälfte der Teilnehmer noch am selben Tag für sich selbst ausgeben.

Die andere Hälfte sollte das Geld für eine andere Person ausgeben. Das waren die einzigen Vorgaben. Zusätzlich wurden die Versuchspersonen vorher und nachher befragt, wie glücklich sie sich fühlten.

Nach der Aktion wurde festgestellt, dass diejenigen, die das Geld für andere ausgegeben hatten, glücklicher waren als die andere Hälfte der Teilnehmer.

Geld kann also durchaus glücklich machen. Nämlich immer dann, wenn wir es für andere einsetzen. Dieses Ergebnis konnte in fast allen Ländern der Welt wiederholt werden. Die Höhe des Geldes ist dabei irrelevant, so lange wir einen anderen damit beschenken.

An dem Sprichwort „Geben ist seliger denn nehmen“ ist also wirklich etwas dran.

2. Feste wollen gefeiert werden

beschenken lassen - viddleAber es gibt noch einen weiteren Grund, warum du dich beschenken lassen solltest.

Sind wir mal ehrlich: Alltag gibt es schon genug.

Wenn wir die Möglichkeit haben etwas Besonderes zu feiern, dann sollten wir das auch tun.

Egal ob Geburten, Hochzeiten, Geburtstage oder Jubiläen. Wenn es einen freudigen Anlass in unserem Freundes- und Bekanntenkreis gibt, dann wollen wir das auch gemeinsam mit unseren Freunden zelebrieren. Wir wollen mit ihnen unsere Erfolge feiern, uns hochleben lassen oder trösten.

Wir wollen, dass sie Teil unseres Lebens sind. Und sie wollen genauso Teil unseres Lebens sein. Also lass dich von deinen Freunden feiern. Lass dich beschenken, lass sie deine Augen zum Strahlen bringen.

Genau das gleiche wirst du bei nächster Gelegenheit doch auch wieder für sie tun.

3. Beziehungen werden gestärkt

Nicht zu Letzt wird durchs Schenken unser Wir-Gefühl gestärkt.

Wann immer wir zusammenkommen und uns gegenseitig etwas schenken, stärken wir unsere sozialen Beziehungen. Wir bringen uns in Erinnerung wie gut es sich anfühlt zusammen zu sein und Freunde und Familie um uns herum zu haben.

Wir machen uns gegenseitig eine Freude und das führt zur Ausschüttung von Dopamin-und Endorphinen in unserem Gehirn, also den Hormonen, die uns glücklich machen.

Wir erschaffen gemeinsame neue Erinnerungen, bauen unser Vertrauen aus und haben einfach eine richtig gute Zeit.


In diesem Sinne: lass dich beschenken.

Es ist eine wunderbare Sache, die alle Beteiligten glücklich macht!

Schreibe einen Kommentar